Skip to content

Sprachreisen

Anreise
Die Anreise sollte so gewählt sein, dass man in einem Land landet wo man die Leute nicht versteht. Das kann bei Norddeutschen auch durchaus so verlaufen, dass sie in Bayern oder Baden-Württemberg stecken bleiben. Auch Sachsen ist ein guter Ort um seine Sprachkenntnisse zu erweitern.
Um die jeweiligen Landessprachen zu erlernen sollte man reichlich Zeit mitbringen. Einen Grundkurs Sächsisch oder Bayrisch sollte man in sechs Wochen abschließen können, aber es sollte regelmäßig aufgefrischt werden.

Anreise weiter weg
Wer noch fremdere Sprachen als die deutschen Dialekte lernen will, der muss sich in weitere Ferne begeben. Für Sprachreisen die direkt an Deutschland angrenzen empfehlen sich, sortiert nach Himmelsrichtung von Nord im Uhrzeigersinn ausgehend. In Dänemark lässt es sich gut dänisch lernen
In Polen gut polnisch
In Tschechien wird tschechisch
In Österreich wird auch Deutsch gesprochen, wobei sich Ähnlichkeiten zum Bayrischen auftun
Die Schweiz ist ein ganz tolles Land zum Sprachen lernen, neben schwyzerdütsch, deutsch, französisch und italienisch, wird dort auch noch Rätoromanisch gesprochen
In Luxemburg spricht man luxemburgisch
In Frankreich französisch und das fast ausschließlich, sieht man von den diversen regionalen Abweichungen ab. Korsika, Elsaß usw.
Die Belgier wiederum verstehen sich auf Niederländisch, Französisch und Deutsch
Die Niederlande leistet sich zwei Amtssprachen, Niederländisch und Friesisch.

Somit kann man mit einem kleinen Sprung über die Grenze schon Sprachreisen in sehr viele Sprachregionen machen.

Weitere schöne und wichtige Sprachen
Englisch ist wohl die Weltsprache schlechthin geworden. Für Sprachreisen würde ich hier das Original empfehlen. Die Engländer sind exorbitant höflich und sprechen das schönste Englisch. Südengland bietet zudem tolle Landschaften und Strände.

Spanisch ist ebenso sehr weit verbreitet und lässt sich gut in Spanien lernen. Wobei hier Madrid wohl besser geeignet ist als Barcelona, da letztere in Katalonien liegt und verbreitet Katalanisch gesprochen wird.

Portugiesisch klingt wunderbar, aber nicht ganz so verbreitet. Dafür sind die Länder in denen es gesprochen wird sehr reizvoll. Portugal, Brasilien, Angola.

Italienisch klingt immer nach Urlaub und wird am besten in Italien gesprochen. Dazu kommt, dass die italienische Küche umwerfend lecker ist. So, dann gut planen und den nächsten Urlaub für die Bildung nutzen.

Italien revisited

Der letzte Bericht zu Italien entstand ja aus der Sicht der unglücklich verlaufenen WM.
Das Italien Weltmeister wurde war nun wirklich nicht all zu schön, da der gebotene Fußball zum Abgewöhnen war. Immerhin konnte Zinedine Zidane seine Karriere sehr würdig beenden.

Sei's drum, das Leben geht weiter und bei der EM sah man auch nicht erfolgreichen italienischen Fußball.
Aber Italien ist ja auch attraktiv um seinen Lebensabend dort zu verbringen. Toller Wein, hübsche Menschen und leckeres Essen. Zudem eine Kultur des nicht immer nur Arbeitens.

Wer nun plant sich längerfristig in Italien niederzulassen, dem empfehle ich den Beitrag Privatklinik Santa Rita in Mailand vom in Italien lebenden Übersetzer Dirk Nolte

Dort wird einem nun wirklich geholfen, wie der Ratschlag zur Handwerker Akquise eindrücklich zeigt.

Wenn Ihr in Italien mal einen Klempner oder einen Elektriker braucht, dann empfehle ich Euch, den in Frankreich oder der Schweiz zu suchen und die Reisekosten zu übernehmen. Das ist am Ende billiger.

Vielleicht ist für den Auswanderungswilligen nun auch Bayern eine Alternative.
Anscheinend wird dort nach 50 Jahren die Demokratie wieder eingeführt.

Frankreich

AnreiseImmer nach Westen fahren, fliegen oder laufen. Das führt aus Deutschland gesehen immer zum Erfolg. Naja, fast. Wenn man zu weit im Norden wohnt, dann muss man eben noch durch die BeNeLux Staaten durch, aber das sollte machbar sein. Wobei man natürlich auch in Amsterdam gerne verweilen kann.Sollte man in Belgien stranden, dann merkt man unter Umständen gar nie, dass man nicht in Frankreich angekommen ist. Aber vielleicht stört es einem nicht einmal. Das belgische Bier ist sicher auch nicht schlechter als das französische.Zu weit westwärts sollte man auch nicht, denn dann kommt man entweder an das Ende der Welt, oder nach Spanien, letztere sind ja irgendwie das Italien der EM, wobei ich es den Spaniern 10.000 mal mehr gönne, aber neidlos anerkenne, dass die italienische Küche einfach umwerfend ist.

KulinarischesFrosch schmeckt wohl besser als sein Ruf. Schnecken gibt es hier im Süden auch. Ansonsten ist auch das Essen kein Grund nicht nach Frankreich zu fahren.

KulturOk. 1:0 für Frankreich. Ihr habt Serge Gainsbourg und eine durchaus nicht ganz unangenehme Sexualpraktik ist nach den französischen Nachbarn benannt.

SehenswürdigkeitenVanessa Paradis*seufz* und hat nen Depp zum Mann (jaja ganz schlimmer Kalauer)

Why notLiebe Franzosen, Euer Land ist wunderbar, besonders auch die Überflüssig-DepartmentsLediglich euer Verhältnis zur Atomkraft und das Betreiben diverser schrottreifer Meiler in meiner Nachbarschaft stört mich doch erheblich. Da ich aber diesen Sommer noch bei Euch zu Besuch bin, werde ich mich mal aktiv um das Problem kümmern.
Bis denn und Tel Aviv wie der Franzose sagt

Treibstoffzuschlag für Dicke

Gastbeitrag von Ralf von citytrip.ch
Achtung: Dieser Beitrag ist nicht ernst gemeint! Wenn Du nichts zu lachen hast, dann bist du hier falsch.



Immer mehr Low Cost Carrier verlangen Extra Geld für's Reisegepäck. Wer nicht nur mit ein bisschen Handgepäck auskommt, ganz ohne Flüssigkeiten, Parfums, Zahnpasta und Handcreme ist eh von gestern, Jedenfalls, dass wollen sie uns weismachen und lassen Reisegepäck-Reisende bluten, und nicht zuwenig.
Wehe dem, der vergisst gleich bei der Online Buchung sein Reisegepäck anzumelden. Wenn er das erst am Airport macht, kostet es meist doppelt.



Hätte ich eine Billigairline, so würde ich Treibstoffzuschläge für Dicke verlangen.
Ich würde am Check-in jeden auf die Waage stellen und wer zu dick ist, muss zahlen!
1 Euro pro Kilo, sofern man es bei der online Buchung angibt. Wer nichts angibt und erst am Airport als Übergewichtiger enttarnt wird, zahlt 2 Euro pro Kilo!
Rabatt für Magersüchtige würde ich natürlich nicht gewähren, aber mit den "Gewicht Guckern" vielleicht eine Werbepartnerschaft eingehen.



Wer nur zu gross, aber nicht zu dick ist, muss nicht extra zahlen. Er hat es eh schwer. In den eng bestuhlten Flugzeugen muss er entweder seine Beine bis ans Kinn anziehen oder in den Gang rausstellen. Dann muss er höllisch aufpassen, dass die Flugbegleiterin ihm nicht die Kniescheibe zertrümmert, wenn sie mit ihrem Wägelchen vorbeidonnert.



Natürlich müsste man das Online Buchungstool ein wenig anpassen.
Ich würde ein Formular einbauen, wo man folgende Angaben machen muss:
Körpergrösse: _____  cm
Körpergewicht:  _____ kg (zum Zeitpunkt der Reise)
Dann würde das System automatisch den Body Mass Index ausrechnen und den Zuschlag zum Reisepreis addieren.



Als nächste käme die Option:
Ich will bis zum Reisezeitpunkt ___ kg abnehmen. (powered by "Gewicht Guckern")



Für die Zocker könnte man noch eine Wettoption einbauen, wie z. Bsp:
Ich wette ___ Euro, dass meine Frau es nicht schafft, _____ kg abzunehmen.



Ich seh schon, ich würde reich werden, unsagbar reich und dick. Vielleicht ist es besser ich, bleib-daheim.

Bremen

Bremen, Deutschland

Bremen ist bekannt wie ein bunter Hund - na ja, eigentlich eher wie die Bremer Stadtmusikanten ... mehr aber auch nicht.

Der gemeine Bremer hat im englischsprachigen Ausland einen Heimvorteil, wenn er dem geografisch eher unterentwickelten US-Amerikaner erklären soll, woher er kommt: The Hometown of Becks Beer.

Um sich mal wieder richtig vollaufen zu lassen, kann man aber auch in die Kneipe um die Ecke gehen - in der Kneipe Rauchen darf man nirgendwo mehr in Deutschland. Das Becks-Bier ist zwar ein wenig teurer, dafür spart man aber die Reisekosten - und das Taxi nach Hause ist auch nicht so teuer.

Ansonsten gibt es in Bremen eher seltsame Sachen zu bestaunen: Häfen, die zugeschüttet werden, Vergnügungsparks, die schneller wieder schließen, als sie erbaut wurden und Radar-blitzende Wegelagerer, die selbst am Wochenende ungeniert die chronisch insolvente Staatskasse auszubessern versuchen.

Dubai

Dubai, Vereinigte Arabische Emirate

Nach Dubai kann man zwar günstig fliegen, aber Mohnbrötchen darf man weder vor noch während des Fluges essen - in Dubai schon ganz und gar nicht.

Warum? Nun, man wird als Drogendealer oder Drogenkonsument aller Wahrscheinlichkeit schon am Flughafen verhaftet.

Wenn man dann noch ein Hotel in Dubai für viel Geld gebucht hat - mit weniger als 5 Sterne gibt sich der schnöde Scheich eh nicht zufrieden, hat man auch noch ordentlich Geld im wahrsten Sinne des Wortes in den Sand gesetzt. Die Gefängniszellen in Dubai sollen deutlich weniger als 5 Sterne haben.

Sofern man wider Erwarten doch einreisen durfte und das Zimmer im 5 Sterne-Hotel in Beschlag genommen hat, stellt man beim Blick auf die Übernachtungspreise recht schnell fest, dass die Gratis-Mitbringsel wie Bademantel, Badelatschen, Plasma-TV und Nachttischlampen von einem selbst schon bezahlt wurden.
Da bleibt selbst der Sportsgeist auf der
Strecke ;-)

Rom

Es gibt auch andere Seiten die gelegentlich darüber berichten, warum es daheim am schönsten und die Verlockungen ferner Länder oft überschätzt sind.
Kann natürlich auch sein, dass die Bewohner dieser Städte auch einfach nicht wollen dass noch mehr Leute in die Stadt kommen.

Hier der Linktipp:

Pass auf Dich auf. Keine Agressionen, vor allem keine Pädagogik, nur ans reine Überleben denken. Wenn?s eine Ampel gibt, warten bis grün kommt und die Straße überqueren, als ob rot wäre, ansonsten wie die Katzen


und weitere Tipps zum Überleben in Rom

Lieblings Reisefuehrer

eigentlich gibt es zwei Passagen in Reiseführern die mich sehr berührt haben. Zum einen die Anmerkung in einem Korsika Reiseführer.

Bei der Einfahrt in die Stadt sieht man auf der linken Seite die wunderbare Kirche xyz, wenn sie aus der Stadt herausfahren ist sie natürlich auf der anderen Seite.

Aber mein All Time Favourite für gute Ratschläge zum Thema Reisen stammt aus dem South American Handbook aus dem Jahre ~1985

Be there before the German


Schöner kann man Reisen nicht umschreiben.

ich muss dann mal weg, in den Oster-Stau

Reise-Kataloge

Blumen
Schöne Blumen kaschieren oft die Baustellen vor dem Hotel

AnreiseNicht notwendig. Man kann einfach in den Katalogen blättern und sich daran erfreuen nicht aus dem Haus zu müssen.

Beliebte Formulierungen - und deren mögliche Bedeutungen

belebter Ferienort - vor nachts um drei bekommt man kein Auge zu

aufstrebender Ferienort - Baustelle

Zimmer mit Meerblick - Wenn man den Kopf aus dem Klofenster streckt und sich ganz weit hinausbeugt kann man mit etwas Glück den Hafen sehen

naturbelassener Strand - da hat schon lange keiner mehr aufgeräumt

zentrumsnah - Halli-Galli die ganze Nacht hindurch garantiert

internationales Flair - Kampftrinker der Welt vereinigt Euch, persönlich mag ich ja die Briten am liebsten die so schön "Who let the Brits out" singen"

Meerseite - was aber noch lange nicht heißen muss, dass da nicht noch das ein oder andere Hotel davor steht

idyllische Lage - aka. da wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen usw. usf.

Für UnbelehrbareBei Produkte24.com kann man die Kataloge online durchblättern, da spart man sich zumindest den Gang ins Reisebüro.

Sibirien

AnreiseDarum muss man sich nicht kümmern, man muss sich nur tüchtig daneben benehmen, dann wird man automatisch nach Sibirien verschickt

KlimaDie eine Hälfte des Jahres ist es arschkalt, die andere Hälfte herrscht Winter.

Bevölkerungwenige

Getränkeon the rocks

Warum nicht?Hmm, mittelfristig werden da wohl alle Problemjugendlichen aus Deutschland hingeschickt. Dazu muss man dort aber erst noch ein Ubahn-Netz aufbauen und Flatrate-Saufen einführen.Da es das aber bei uns schon alles gibt, kann man auch gleich hierbleiben.Es sei denn man will das in Schnee und Eis erleben, dann nix wie los

EM 2008

Anreise
Weit wäre es nicht von mir aus zur Fußball Europameisterschaft zu fahren. Aber bei 14.400 Tickets die im freien Verkauf erhältlich sind, kann man das wohl oder übel vergessen.

Das haben sich die Engländer wahrscheinlich auch gedacht während der Qualifikation ...

Seis drum. Public Viewing in der Schweiz ist zwar theoretisch eine Alternative, aber bei den dort vorherrschenden Preisen, kauf ich mir doch hier lieber zwei Kisten Tannenzäpfle anstatt des Feldschlösschens.
Billig tanken könnte man aber in der Schweiz. Fußballerisch bin ich ja auf die Schweizer nicht so gut zu sprechen, denn leider habe ich dem WM Achtelfinale beigewohnt. Ui Ui Ui. Da bekomme ich jetzt noch Kopfschmerzen wenn ich nur daran denke. UiUiUi.
Anyway. Möge der Beste gewinnen und Spanien in der Vorrunde ausscheiden.

Silvester

Silvester != Sylvester

Der letzte Tag im Jahr ist auch unter dem Namen Silvester mit i bekannt, der mit y ist eher als Schaupieler unterwegs.


Warum zu Hause bleiben

Wer unbedingt beschossen werden will, der kann sich auch bei den amerikanischen Truppen melden und Richtung Irak marschieren, Silvester außerhalb des heimischen Schutzbunkers zu verbringen ist äußerst leichtsinnig und lebensgefährlich.
Mir ist auch komplett schleierhaft, warum man hunderte Tonnen Sprengstoff an Betrunkene ausgibt.
Wer mit zwei Bier Auto fährt ist den Führerschein los, mit drei Promille Böller anzünden ist dagegen deutsches Kulturgut.


Silvester im Ausland

19hundertfragmichnicht hab ich den Jahreswechsel an der Copacabana in Rio de Janeiro verbracht, das war insofern angenehm, als die heimische Bevölkerung das Geld nicht in Böller investiert hat, da man ja echte Schusswaffen hat. Da es an dem Abend aber ein Konzert von Rod Stewart gab und die Copa so überfüllt war, waren die Chancen zum Überleben recht gut. Natürlich brach der komplette Verkehr zusammen und die Taxifahrer haben ihre Preise verfünzigfacht, aber das ist ja normal.


Eigener Herd ist Goldes Wert
Oder wer kotzt schon gerne in fremde Schüsseln?
Fazit
Wer die Gefahr liebt, der steckt sich die Tasche voll mit Raketen und Knallkörpern und begibt sich auf einen Platz mit möglichst vielen angetrunkenen Mitfeierern und lässt die Korken knallen.

Amsterdam

Anreise
Auf dem Landwege ist es am einfachsten. Einfach den ganzen langhaarigen freundlich grinsenden Menschen mit den dicken Zigaretten entgegen fahren. Wer es lieber sportlich mag, der schwimmt den Rhein hoch und fragt in Emmerich wie es weiter geht. Fliegen geht auch. Die günstigstens Flüge bekommt man aber in Amsterdam direkt. Sogar ohne lästiges Einchecken auf dem Flughafen ...

Sehenswürdigkeiten
Viele Brücken und bekiffte Touristen

Kulinarisch
Kann man bei reisefuehrer-amsterdam.de/kulinarisches.html nachlesen.

Andere über Amsterdam
M.H.:

ich frage mich bis heute was es in dem Laden der homo, hetero und speziaal auf seiner Karte hatte denn für ein Angebot gab.
Jacques Brel käme heute noch ins Schwitzen


Why not
Städtereisen sind anstrengend. Dazu kommt das Überangebot an allen Arten von Genussmitteln. Besonders meinereiner fängt ab einem gewissen Grad der Unzurechnungsfähigkeit gerne an Lieder wie

Ohne Holland fahren wir zur EM/WM
zu singen und das finden nicht alle immer lustig.

Wohin im Sommer

Oer-Erkenschwick


Wie wärs denn mal mit Oer-Erkenschwick?

Das schindet Eindruck bei den Kollegen und ist wirklich mal ein cooler Ort um zu chillen und Party zu machen.
Es gibt ein Freizeitbad mit keck kuckenden Mädels, einen Traditionsverein und viele weitere Attraktionen.
Besonders hervorgehoen sei vielleicht auch noch die ehemalige Zeche Ewald Fortsetzung.

Ich weiss nicht wie es Ihnen geht, aber ich werde meinen nächsten Jahresurlaub (drei Wochen) wahrscheinlich in Oer-Erkenschwick verbringen.

Wenn es noch nicht komplett ausgebucht ist ...

Traumreise

Anreise
Brauche ich keine. Der Weg ist das Ziel.

Ablauf
Am liebsten würde ich einmal um die ganze Welt fliegen, aber nie die Flughafengebäude verlassen.
Da fühlt man sich doch immer heimisch und kennt sich aus. Starbucks neben McDonalds, Bild Zeitung und Coca Cola.
Zwischendurch immer mal wieder einen schönen Video-Abend auf einem Langstreckenflug. Das Essen wird einem gebracht und man bekommt immer schön Bierchen und Chips. Dafür gibt es sogar eine extra Klingel.
Da lernt man auch Land, Leute und deren Gepflogenheiten kennen. So trinken die Brasilianer ihr Bier grundsätzlich nur gefroren und auch im Rotwein schaden ein paar Eiswürfel nicht. Die Koreaner essen Reis auch zum Frühstück.
Was braucht man mehr für einen tollen Urlaub?
Hitze, Strand und betrunkene Engländer?