Anreise
Beliebig. Man muss sich überlegen, wo man am liebsten peinlich unterwegs ist. Mag es in Skandinavien noch angehen mit zwei Krücken Stöcken durch die Wälder zu walken wandern, sieht es doch in Rio de Janeiro eher extra bescheiden aus. Was aber natürlich niemand davon abhält.

Kosten
Eigentlich keine. Wald und Wiesen gibt es überall und zwei Stöcke kann man sich auch flugs mit dem Taschenmesser zurechtschnitzen. Wenn man natürlich in der Wüste Gobi unterwegs ist wird es schwieriger, ebenso direkt am Nordpol, weil da geht es immer nur nach Süden und das Nordic Walking ist nicht möglich.

Beste Reisezeit
Zwischen März und Februar. Gibt es was schöneres, als zwischen Jauche und Levkojen herumzustapfen und ein Stöckchen zu schwingen. Am besten noch einen Bollerwagen mit einem Fass Bier drauf und ab zum nächsten Dorffest.
Das macht Laune.
Für zwischenzeitliche Differenzen mit der Dorfjugend kann man die Stöcke natürlich auch verwenden, oder falls der Heimweg nur noch schwankend angetreten werden kann, leisten sie auch treue Dienste.

why not
Mein Opa sagte immer:
Neben dem Stock ist gut springen.
In diesem Sinne. Bleib gesund; Bleib Daheim.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!