Anreise
Brauche ich keine. Der Weg ist das Ziel.

Ablauf
Am liebsten würde ich einmal um die ganze Welt fliegen, aber nie die Flughafengebäude verlassen.
Da fühlt man sich doch immer heimisch und kennt sich aus. Starbucks neben McDonalds, Bild Zeitung und Coca Cola.
Zwischendurch immer mal wieder einen schönen Video-Abend auf einem Langstreckenflug. Das Essen wird einem gebracht und man bekommt immer schön Bierchen und Chips. Dafür gibt es sogar eine extra Klingel.
Da lernt man auch Land, Leute und deren Gepflogenheiten kennen. So trinken die Brasilianer ihr Bier grundsätzlich nur gefroren und auch im Rotwein schaden ein paar Eiswürfel nicht. Die Koreaner essen Reis auch zum Frühstück.
Was braucht man mehr für einen tollen Urlaub?
Hitze, Strand und betrunkene Engländer?

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!